Meine Tipps für das Reiseziel Kos, Griechenland

Griechenland scheint dieses Jahr irgendwie im Trend zu liegen, und ohne es zu realisieren sind mein Freund und ich wohl von den ganzen wunderschönen Bildern von weißen Häusern und blauem Himmel direkt auf die Insel geschickt worden.
Direkt auf die Insel heißt in unserem Fall direkt auf Kos, und blauer Himmel heißt 40 grad im Schatten.

 Und ich steige im dicken Pulli aus dem Flieger, weil ich im Flugzeug generell friere. Hätte man ja auch was leichtes drunter ziehen können, wieder gut mitgedacht.
Wir waren eine Woche dort, und so toll ich die Insel fand, wenn man unternehmungslustig ist und nicht drei Wochen am Pool liegen möchte, reicht eine Woche definitiv um die Insel zu erkunden.
Das Reiseziel Kos kann ich dennoch jedem empfehlen, mir hat es wirklich unheimlich gut gefallen.

Meine Sightseeing Tipps für das Reiseziel Kos

Das Amphibien Theater Odeon

IMG_3699

Das alte direkt bei Kos liegende Amphibien Theater Odeon ist wirklich einen Besuch wert. Wir haben uns Fahrräder ausgeliehen und sind direkt in der Früh um neun dort gewesen, was ich auch jedem empfehlen würde. Die Hitze ist noch auszuhalten, und es sind wenige bis gar keine Menschen dort. Tatsächlich waren wir fast alleine.

Wirklich ein schöner Ort.

Das Asklepieion

Sehenswürdigkeit Reiseziel Kos

Vorab: Wenn euch die Dame an der Rezeption sagt dass es mit dem Fahrrad sehr mühselig ist zum Asklepieion hinauf zu kommen, dann dürft ihr das auch glauben. Ich habe das natürlich nicht getan und so sind wir mit dem Fahrrad auf den Berg gestrampelt, mit einigen Pausen und Nervenzusammenbrüchen zwischendurch.
Oben angekommen habt ihr aber einen unglaublich schönen Ausblick, von dem her hat sich das Ganze schon rentiert.
Ich würde aber als Besichtigungszeit nicht zwölf Uhr mittags empfehlen, sondern wieder eher Vormittags. Dann wäre das nach oben radeln mit Sicherheit auch kein Problem gewesen 😉

Das Bergdorf Zia

Aussicht beim Reiseziel Kos

Ich habe nach meiner letzten Fahrrad Pleite eingesehen dass sich selbst gut zuzureden ‚aber du rennst doch jeden Tag zur U-Bahn, wieso das Fitness Studio bezahlen‘ den Körper nicht so stählt wie angenommen, und wir haben uns für den Ausflug nach Zia ein Auto gemietet. Ich war wirklich sehr dankbar darüber und habe das auch gefühlt zwanzig mal im Auto betont, wenn man meinen Freund fragt vermutlich eher dreißig mal. Insgeheim denke ich aber er war auch dankbar. Vor Allem als wir oben waren und die wunderschöne Aussicht und das tolle Dorf genießen konnten, und ich endlich aufhörte über die Vorteile einer Klimaanlage zu reden.
Zia ist wirklich hübsch, ich muss aber sagen dass ich generell nicht so der Fan von zu sehr auf Tourismus ausgelegten Dörfern bin, was hier leider der Fall ist.

Wir haben dort daher auch nur kurz den Ausblick und eine selbst gemachte Limonade genossen, um dann in unserem, von mir nochmals betont, wirklich unglaublich tollem Auto den Berg wieder runter zu rollen.

Der Pfauenwald

Sehenswürdigkeiten Kos Da wir nun das Auto schon mal hatten, machten wir uns auf in Richtung des Pfauenwalds.

Ich dachte ehrlich gesagt dass wir erstmal suchen müssten um Pfaue zu finden, aber tatsächlich fuhren wir in den Wald hinein, und nach zwei Metern hätte mein Freund fast einen Pfau überfahren. Ich mache leider keinen Witz, der arme Vogel hätte wirklich fast das zeitliche gesegnet. Aber während der kleine von der Regenbogenbrücke (sagt man vermutlich nur bei Hunden, oder?) weg, zurück in den Wald spazierte, fuhren wir ganz langsam weiter. Das ist tatsächlich ein Wald voller Pfaue. Also wirklich überall Pfaue. Sehr interessant und falls jemand den Hintergrund kennt würde es mich doch interessieren wie die Pfaue in dem Wald gelandet sind.

 

Das Reiseziel Kos ist wirklich eine schöne Insel und ich kann sie nur empfehlen.
Wart ihr schon mal dort? Oder auf einer anderen griechischen Insel?

xx Laura

Folge mir auf Bloglovin‘

IMG_1959IMG_1957

19 thoughts on “Meine Tipps für das Reiseziel Kos, Griechenland

  1. Ich war mal auf Paros. Starke Erinnerungen, natuerliche wild bewachsene Badestellen…. leckere Kost direkt am Meer ! Es ist allerdings schon sehr lange her…wirkt aber immer noch!

  2. Toller Beitrag mit wunderschönen Eindrücken!❤ Ich war schon einmal auf Rhodos, und hatte wie du eine unvergessliche Zeit. Ich liebe Griechenland einfach und nach Kos muss ich auch einmal. In ein paar wochen geht es für mich nach Gran Canaria 🙂 Warst du dort schon einmal? LG Hannah

    1. Da war ich leider noch nicht aber tatsächlich hatten wir darüber dieses Jahr auch nachgedacht! 🙂 Wünsche dir auf jeden Fall eine tolle Zeit dort und bin gespannt auf deinen Bericht 🙂

      1. Es ist ein Träumchen, vor allem in den kleinen Hotels, gerne auch ohne Pool (das Meer ist ja da) und nur mit Frühstück buchen..dann sieht und isst man mehr vom Land. Die Rhodier sind so freundlich, da muß man einfach verweilen.

  3. Kos ist meine zweite Heimat. Für eine Woche hast du schon ziemlich viel gemacht, aber natürlich gibt es noch viele schöne Ecken.
    P.S: Zia ist wunderschön bei Sonnenuntergang und wenn man ein bisschen weg vom Dorf spaziert. Für das nächste Mal würde dir sicher Paleo Pili gefallen. Eine alte Burg auf der man herumkraxeln kann und nicht so sehr touristisch ist. Für Abkühlung ist gesorgt, dank einem kleine Restaurant mit der besten/schönsten Toilette ever! 🙂

Kommentar verfassen