Harz Reisetipps

Wir haben uns ein Wochenende im Schnee gewünscht und uns daher mit warmer Kleidung im Gepäck auf in Richtung Harz gemacht. Nun kommen hierzu endlich meine Harz Reisetipps!
Für mich ist immer wichtig die Hotelübernachtungen möglichst nah an den geplanten Aktivitäten zu wissen, weswegen wir uns für den Ferienpark Brockenblick entschieden haben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis war wirklich in Ordnung und wir hatten dort ein sehr geräumiges Zimmer.

Harz Reisetipps:

Magdeburger Hütte

Lange hielten wir es im Hotel nicht aus und fuhren los in Richtung Magdeburger Hütte. Man erwartet jetzt vielleicht ein kleines Häuschen in das man einkehren und dort essen kann, aber tatsächlich ist dort nur ein kleiner ‚Unterschlupf‘, eine offene Holzhütte hinter der man jedoch den schönsten Ausblick auf das Sösetal hat. Nach der ersten Enttäuschung war ich also doch noch glücklich dass wir dort waren.

Ausblick geschildert in meinen Harz Reisetipps

 

Hallische Hütte Königskrug:

Nicht weit entfernt befindet sich bei Königskrug die Hütte des Skiklubs Halle e.V., welche vor allem im Winter besonders schön auf einem Bild herauskommt und vor Ort ein skandinavisches Feeling zaubert. Für Gruppen lässt sich diese Hütte übrigens auch mieten, man muss allerdings sagen, dass sie schon recht weit vom Brocken und dem nächsten Bahnhof der Brockenbahn entfernt ist.

Meine Harz Reisetipps und alles über diese Hütte

Stabkirche Hahnenklee:

Noch etwas weiter entfernt liegt diese Kirche. Am Wochenende ist der Andrang wirklich enorm, wer also etwas Ruhe bevorzugt, sollte sich diesen Ort wohl unter der Woche vornehmen.
Generell lohnt sich der Ausflug hierher allerdings auf jeden Fall! Die Kirche ist mal etwas ganz anderes und das Dorf in dem sie liegt ist wirklich sehr hübsch. Den besten Kaffee gibt es übrigens im ‚Schneeweiss und Rosenrot‘.

IMG_3045

Brockenbahn:

Am Sonntag haben wir uns dann auf gemacht in Richtung Brocken. Vom Zentrum in Schierke aus ist man in 5 Minuten beim Bahnhof und kann sich dann entscheiden. Entweder man fährt für ca. 27€ mit der Brockenbahn nach oben. Wir haben uns dafür entschieden zu laufen, auch weil wir die Bahn beim vorbeifahren sehen wollten. Nach oben haben wir ca 2,5 Stunden gebraucht und dann die Bahn für die Rückfahrt genutzt. Fährt man sowohl hoch als auch herunter zahlt man übrigens 40€. Aber ich würde empfehlen wenigstens einen Weg zu laufen, durch dieses Winter Wonderland ist das wirklich eine wunderschöne Winterwanderung.

Die Bilder sind übrigens alle von Stefan geschossen und bei ihm gibt es alle Tipps für Foto-Freunde.

Brockenbahn und vieles mehr in meinen Harz Reisetipps

 

2 Comments

  1. Marie

    Ein toller Beitrag. Endlich kann ich mal etwas aus meiner Heimat lesen 🙂 Wernigerode und Quedlinburg würde ich noch auf deine Liste setzen. Die Städte sind es echt wert gesehen zu werden.

    1. goldendotsblog

      Durch Werningerode sind wir leider immer nur durchgefahren, aber es sah wirklich süß aus dort!
      Danke für deine Tipps und einen schönen Sonntag dir 🙂

Kommentar verfassen