Top 3: Botanische Gärten in Europa

Ich persönlich bin ein richtiger Fan von botanischen Gärten. In jeder Großstadt ist einer zu finden und man kann dem Beton Jungle entfliehen, eben in einen richtigen kleinen Jungle. Botanische Gärten in Europa laden im Sommer dazu ein, in einer wunderbaren Umgebung in der Sonne zu sitzen und im Winter im Gewächshaus zu entspannen.

Genau diese sind außerdem auch als Fotolocation für Hochzeits- und sonstige Shootings sehr beliebt und manche werden sogar als Hochzeitslocation genutzt. Mit Recht, denn die Farben und das Licht in den Glashäusern ist einfach immer toll.

Zusätzlich überzeugen die Bauten oft mit einer tollen Architektur. So gehört der botanische Garten in München beispielsweise zum Schloss Nymphenburg und fügt sich wunderbar in dessen Stilrichtung ein.

Oft lohnt sich daher nicht nur ein Gang in den botanischen Garten der eigenen Stadt, sondern wenn man etwas Zeit übrig hat, auch mal im Urlaubsland. Die schönsten botanischen Gärten die wirklich sehenswert sind in Europa stelle ich Euch heute vor.

Top 3 botanische Gärten in Europa

Royal Botanic Gardens (KEW) London:

Diese wunderbaren Gärten existieren seit dem 17. Jahrhundert und wurden seither ständig erweitert. Darin finden sich drei große Gewächshäuser (Pal House, Temperate House & Princess of Wales Conservatory) und weitere kleinere Gewächshäuser. Wie beeindruckend diese sein können, zeigt beispielsweise, dass der Garten 2003 von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde.

Das Temperate Haus ist übrigens frisch renoviert und beherbergt die größte in einem Gewächshaus wachsende Palme der Welt. Auch die Architektur der Gewächshäuser ist einmalig und ein Besuch rentiert sich wirklich.

botanische Gärten in Europa.jpg

Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin:

Mit gleich 16 Gewächshäusern zählt der Botanische Garten in Berlin zu einem der umfangreichsten der Welt. Das große Tropenhaus wurde bis 2009 grundlegend saniert und es wurde ein besonderes Augenmerk auf technische Innovationen gelegt um es zu einem der effizientesten Gebäude seiner Art zu machen.

Tatsächlich wurde der Energiebedarf seither um 50% gesenkt, was ich persönlich ziemlich cool finde. Zusätzlich zählt es mit 23 Metern Höhe zu den größten Gewächshäusern der Welt. Echt riesig!

Was ich auch wirklich cool finde, sind die Freiluftkonzerte, die im Sommer auf der Terrasse des Victoriahauses gezeigt werden. Im Juni starten diese Konzerte übrigens wieder.

botanische Gärten in Europa Berlin.jpg

Hortus Botanicus Amsterdam:

Der botanische Garten in Amsterdam gehört zu den ältesten der Welt und beherbergt über 6.000 Pflanzen. Ursprünglich war dieser übrigens ein Kräutergarten, welcher 1637 von der Gemeinde angelegt wurde um Medikamente herzustellen.

Durch den Handel wurde der Kräutergarten allerdings schnell durch exotische Zierpflanzen erweitert und letztendlich zu dem eindrucksvollen Garten, welcher er heute ist: Eine kleine Oase mitten in der Stadt.

botanische gärten europa - amsterdam

Natürlich gibt es noch weitere, tolle botanische Gärten in Europa. Dazu gehören der botanische Garten in Merano (Italien), der Garten ‚Fondation Monet‘ in Frankreich und auch der botanische Garten in Prag. Die drei oben ausführlicher behandelten Gärten stechen jedoch durch eine einzigartige Architektur der Gewächshäuser sowie eine exklusive Pflanzenvielfalt heraus.

Hier geht es übrigens zu meinem letzten Beitrag und hier findet ihr mich auf Instagram.

 

Bild Kew Garden: Photo by Samuel Zeller on Unsplash

Bild Botanischer Garten Berlin: Photo by Corneliu Copacean on Unsplash

Bild hortus botanicus Amsterdam: https://www.dehortus.nl/

 

9 Comments

  1. trvldffrnt

    Schöner Beitrag, danke dafür! Der Botanische Garten in Münster(Westf.) ist übrigens auch ganz schön. Klein, aber fein 🙂 Und ein Besuch in Münster lohnt sich eh 🙂

Kommentar verfassen