Die besten Podcasts

Ich habe mir (etwas mühevoll) angewohnt mehr zu lesen und genieße es inzwischen auch wirklich sehr. An manchen Tagen ist es allerdings einfach nicht möglich und oft zu unruhig um sich die Zeit zu nehmen. In der Ubahn greife ich gerne zum Buch, aber für zwei Stationen lohnt es sich meistens leider nicht. In diesen Momenten freue ich mich immer über einen guten Podcast, welchen ich dann nicht nur in der Ubahn, sondern auch auf den Fußwegen zuvor oder danach unproblematisch hören kann. Nicht erst seit Joko Winterscheidt und Paul Ripke mit ‚Alle Wege führen nach Rum‘ einen witzigen und teilweise etwas grenzwertigen Podcast in die Welt gesetzt haben sind diese zu einer richtigen Trendbewegung geworden. Und es scheint auch wirklich für Jeden etwas dabei zu sein. Ob Gesellschaftspolitisch oder humorvoll angehaucht, in der langen Liste der besten Podcasts gibt es für jedes Interessensgebiet etwas zu finden. Für mich sind sie vor allem auf Reisen treue Begleiter, denn so vergeht ein Flug, eine Zugfahrt oder eine Taxifahrt viel schneller und man hat eine irgendwie vertraute Stimmen immer dabei.

Ich stelle Euch heute meine drei Favoriten vor wenn es um das Thema Podcast geht. Es sind drei junge Damen die wirklich sehr unterschiedliche Podcasts produzieren und vielleicht gerade deshalb für mich einen so großen Unterhaltungswert darstellen.

 

The Heart of It – Estée Lalonde

Unter dem Namen Essie Button ist die junge Kanadierin auf Youtube und als Bloggerin bekannt geworden. Ich fand ihre Videos immer schon sympathisch, einfach weil ihr Humor meinen sehr genau trifft. Seit einigen Monaten bedient sie nun auch das Medium Podcast und das mit großem Erfolg. Mit verschiedenen Interview Partnern bespricht sie Themen die jeden im Leben betreffen und verliert dabei nie ihren Humor. Ein zwei ernste Folgen gibt es dann natürlich doch noch, aber alles in allem ist es ein so positiver und sympathischer Podcast, dass es mir meistens wirklich schwer fällt auf die kommende Folge zu warten. Sie spricht leider nur auf Englisch, aber meiner Meinung nach wirklich sehr gut verständlich und man lernt so immer etwas dazu.

A mindful mess – DariaDaria

Ja, dieser Podcast wurde von mir bereits erwähnt. Aber nur kurz und ich höre wirklich jede Folge sobald sie rauskommt, daher hat a mindful mess definitiv seine Berechtigung hier genannt zu werden. Madeleine hat ihren Blog zu einem Podcast umgewandelt und redet über Themen die die Umwelt betreffen und ein bewusstes Leben. Ich bin kein Veganer und arbeite nicht für Greenpeace aber diese Themen betreffen eigentlich jeden Menschen und sie verpackt das Ganze wirklich unheimlich interessant. Immer wieder lädt sie Gäste und redet mit ihnen über Themen wie Staudämme in Osteuropa, also nichts über das man sich von selbst Gedanken machen würde. Trotzdem, oder gerade deshalb finde ich jede Folge aufs neue unheimlich spannend und interessant und hoffe definitiv auf mehr!

Happy, holy & confident – Laura Malina Seiler

Der Name ist hier wirklich Programm. Ich muss zugeben, nicht an allen Tagen kann ich mir Lauras seuselnde Stimme anhören wie sie mir Ratschläge für ein bewussteres und ausgeglicheneres Leben gibt. Aber in stressigen Zeiten können einem diese Folgen wirklich gut tun. Für mich auch sehr spannend sind die verschiedenen Gäste mit denen Laura in Interviews darüber redet, wie sie unabhängig und selbstständig (in mentalen und beruflichen Bereichen) geworden sind. So hat sie mich beispielsweise mit den Gründern von ‚7Minds‘ einer Meditationsapp total eingefangen. Das Thema Mediation finde ich generell extrem spannend und es gewinnt vor allem in den jüngeren Generationen (berechtigterweise) immer mehr an Bedeutung. Dies fasst sie gekonnt auf und bezieht sich immer wieder darauf ohne (meistens) zu viel Esoterik zu versprühen.

One Comment

  1. Christine

    Hallo! Coole Auswahl hast du da! Ich werde auf jeden Fall mal in den von Laura Malina Seiler hineinhören 🙂 ich liebe podcasts zum nebenbei hören in der Ubahn oder beim Sport!

    Ganz liebe Grüße, chris

Kommentar verfassen