3 gute Gründe für Naturkosmetik

Ich habe ja schon einige Male erwähnt, dass ich fast komplett auf Naturkosmetik umgestiegen bin (einige Dinge die bereits gekauft waren habe ich nicht direkt in den Müll geschmissen). Vor allem beim Kauf neuer Kosmetik Produkte bin ich wirklich sehr hinterher darauf zu achten, was ich mir da eigentlich ins Gesicht schmiere.

Um deutlich zu machen, warum dieser Schritt für mich wichtig und richtig war habe ich hier einmal 3 gute Gründe für Naturkosmetik für Euch aufgeführt. Lasst Euch doch einfach mal inspirieren.

Zusätzlich habe ich eine kleine Marken Empfehlung für Euch, aber dazu später mehr.

3 gute Gründe für Naturkosmetik

  1. Auch herkömmliche Kosmetik verwendet durchaus natürliche Inhaltsstoffe, diese sind jedoch meist durch chemische Prozesse extrem verändert und im finalen Produkt alles andere als natürlich. Generell gilt für mich inzwischen: am besten so wenig Inhaltsstoffe wie möglich!
  2. Paraffine und Silikone sind zwei der eigentlich sehr schädlichen Inhalte von konventionell hergestellter Kosmetik. Paraffine bleiben beispielsweise bei der Erdöldestillation übrig und werden gerne verwendet, da sie einen wasserundurchlässigen Film auf der Haut und stecken oft in Lippenstiften und Cremes, die die Haut praller wirken lassen sollen.

    Das Negative dabei ist unter anderem dass diese Füllstoffe sich über Zellen legen und sorgen dort für einen Feuchtigkeitsstau. Naturkosmetik verwendet hier als Alternativen pflanzliche Öle und Wachse.

  3. Tierversuche an Kosmetikartikeln sind in der EU grundsätzlich verboten. Dennoch finden sich für die Kosmetikindustrie Wege dieses Verbot zu umgehen: nur Substanzen, die ausschließlich für Kosmetik verwendet werden dürfen nicht an Tieren getestet werden.

    Kommt diese Substanz jedoch auch für die Verwendung in Medikamenten infrage, dürfen Tierversuche durchgeführt werden. Sicher kann man sich daher bei herkömmlicher Kosmetik nicht sein.

    Übrigens gibt es die kleine Veganblume, die Produkte kennzeichnet, welche keine tierischen Erzeugnisse erhalten und auch nicht an Tieren getestet werden.

Coeur de Beauté

Neuzugang in meiner Sammlung und eine Marke, die ich euch wirklich an‘s Herz legen kann ist Coeur de Beauté. Parabene, Duftstoffe und weitere chemische Zusätze sind in ihren Produkten nicht zu finden und die Basis für diese Kosmetik sind kalt gepresste Öle, mit dem Bio-Siegel zertifiziert. Für mich ist dies eine kleine zuckersüße Marke, die mit viel Bedacht die Inhaltsstoffe ihrer Produkte auswählt!

Ich bin ja ein kleiner Öl-Freak und daher hat es mir besonders das Aprikosenkern- und Wildrosen-Öl angetan. Abends zwei Pumper aufgetragen wache ich in der Früh mit babyweicher Haut auf. Tagsüber habe ich die intensive Feuchtigkeitspflege mit Aloe Vera und Hyaluron genutzt und sie ist wirklich sehr reichhaltig. Dennoch ist sie eine tolle Base unter dem Make-Up.

Die Produkte wurden mir zum testen (als PR Sample) zur Verfügung gestellt, worüber ich mich sehr gefreut habe!

Hier findet Ihr übrigens weitere Öle die es mir angetan haben!

2 Comments

  1. tabsstyle

    Liebe Laura,

    Deine Argumente sprechen auf jeden Fall für Katurkosmetik. Leider bin ich mit dem letzten Produkt, dass ich getestet habe, absolut nicht zufrieden gewesen. Vielleicht sind die Produkte, die Du hier vorstellst, ja eher etwas für mich bzw. meine Haut. Einen Versuch ist’s auf jeden Fall wert 🙂

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

Kommentar verfassen